Über uns

Tresen im Eingangsbereich
Im Herzen des Nikolaiviertels können Sie eine wunderbare Zeitreise beginnen. Durch die massiven Schwingtüren tauchen Sie in die Welt der «Goldenen Zwanziger» ein. Das in dezenten gelb-braun gehaltene Restaurant ist liebevoll mit Fotos der großen Theater und Filmstars, wie Marlene Dietrich, Katharine Hepburn, Aniter Berber oder Clark Gable, und bekannten expressionistischen und naturalistischen Bildern von beispielsweise August Macke, Franz Marc, Kandinsky oder Otto Dix dekoriert. Das Bild der Zwanziger Jahre wird unterstrichen von dem Flair der Pariser Caféhäuser, mit Ihren dunklen Holzverkleidungen in Kombination mit bordeauxrotem Leder der Sitzbänke und Stühle. Die Jugendstillampen im Blumendesign verströmen zudem warmes Licht, auch an winterlich grauen Tagen.

Im Sommer sind die Plätze auf der schattigen Terrasse oder im Garten unter den Kastanien sehr beliebt und laden zu einer gemütlichen Pause nach dem Bummel durch Berlins ältestes Viertel ein.

Die internationale Küche mit französischer Raffinesse präsentiert sich in wöchentlich wechselnden Mittags- und Abendmenüs. Die Spezialität des Hauses ist «Das Geheimnis aus dem Kaiserhof», ein Gericht, das einst der Küchenchef des Hotels Kaiserhof für den Maler Max Liebermann komponierte und dessen Saucenrezept noch immer geheim ist.

Die Philosophie des Hauses ist, dass man vom Croissant und Milchkaffee bis zum mehrgängigen exklusiven Menü essen und vom Bier bis zum Jahrgangschampagner bei uns alles trinken kann.

Eröffnet wurde das Restaurant im Dezember 1991, zuvor waren hier mehrere «Fastfood»- Einrichtungen. Die Räumlichkeiten wurden erweitert, so dass wir im Innenraum über ca. 120 Sitzplätze verfügen. Das Restaurant teilt sich in zwei Bereiche, das Restaurant und den Bistrobereich mit zwei kleinen Nischen. Die eine bietet Platz für bis zu 8 Personen, die andere für bis zu 12 Personen. Auf der Terrasse haben wir im Sommer Platz für ca. 50 Personen.